Deutschland, € EUR
Deutsch

Faszinierende Frauen. Einzigartige Mode. Jeden Tag.

Porter
Haut

4 Anti-Aging-Gesichtsübungen für zu Hause

Regelmäßiger Sport macht einen großen Unterschied für unseren Körper. Warum sollte es also nicht genauso für unser Gesicht sein? Die internationale Kosmetikerin Nichola Joss, die Prominente auf jede Art von Event vorbereitet, von den Oscars bis hin zu Covershootings, teilt ihre tägliche Gesichtsfitnessroutine mit NEWBY HANDS

Beauty

Das Augenlifting

Wie für den Körper braucht man eine Kombination aus verschiedenen Übungen (Wiederholungen, Dehnungen und dergleichen), um die besten Ergebnisse zu erzielen. „Neben dem Lockern der Muskeln geht es im Gesicht auch darum, sie leicht zu dehnen und weicher zu machen, um Verspannungen und Stress zu lösen“, erklärt Joss. Außerdem werden dadurch Akupressurpunkte stimuliert, was den Blutfluss erhöht und die Haut mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. So wird das Gesicht über die Muskeln also auf allen Ebenen behandelt. Für strahlende Augen empfiehlt Joss diese einfache Übung morgens einmal durchzuführen: „Legen Sie Ihre Zeigefinger flach oberhalb der Augenbrauen auf und ziehen Sie diese dann hoch. Gleichzeitig halten Sie Ihre Augen fest geschlossen und zählen langsam bis drei.“ Das hilft, Schwellungen zu reduzieren (besonders bei Schlupflidern) und öffnet die Augen.

Die Gesichtsstraffung

Es ist ein alter Trick, besonders bei Schauspielern, denn diese simple Übung beansprucht die meisten Muskeln im Gesicht. Entspannen Sie zuerst Ihre Gesichtszüge und sprechen Sie alle Vokale langsam laut aus: A, E, I, O, U. „Wenn Sie sich konzentrieren und jeden Buchstaben richtig betont aussprechen, werden Sie jeden Muskel von der Brust bis zu den Wangenknochen spüren“, sagt Joss. „Noch besser ist die Kombination mit einer Gesichtsmassage. Massieren Sie das Gesicht zuerst mit Öl oder einem Balsam, gefolgt von Ihren Gesichtsübungen, um es zu lockern, zu straffen und zu reinigen.“

Die Problemzonenbekämpfung

„Wenn die Haut erschlafft, zeigt sich das bei den meisten Menschen zuerst in der unteren Gesichtshälfte“, warnt Joss. Ihr Tipp ist es mithilfe der Zeige- und Mittelfinger entlang des Kiefers (am besten mit einem Gesichtsöl) vom Kinn aufwärts nach außen sanften Druck auszuüben. „Für straffere Haut beginnen Sie mit den Fingerknöcheln vom seitlichen Kiefer aus und führen Sie sie bis unter das Ohr.“ Öffnen Sie anschließend sanft den Unterkiefer, um die Muskeln unter den Wangenknochen erreichen zu können. Stützen Sie sich dabei mit den Ellbogen auf einem Tisch ab. So können Sie die Wangenknochen in den Handflächen ablegen. „Tragen Sie das schwere Gewicht des Kopfes in Ihren Händen und halten Sie den Kiefer dabei geöffnet“, sagt Joss. „Ruhen Sie in derselben Position für zehn Sekunden oder länger und wiederholen Sie die Übung, um die Wangenmuskulatur zu straffen.“

Das Yoga-Dehnen

Angespannte Muskeln können das Gesicht nach unten ziehen und die Gesichtszüge beeinflussen. Um also eine der am meisten beanspruchten Muskelgruppen in unserem Körper zu dehnen und zu entspannen, hat Joss diese geniale einfache Übung entwickelt. „Drücken Sie mit der Fingerkuppe sanft im Mund dort, wo das Zahnfleisch auf die Innenseite der Wange trifft. Bewegen Sie Ihren Finger dann mit festem Druck hinunter zum Unterkiefer. So lockern Sie den Kaumuskel, der oft stark beansprucht wird.“

GESICHTSGLÄTTER

Die in diesem Artikel dargestellten Personen stehen nicht in Verbindung mit NET-A-PORTER und unterstützen weder die Inhalte noch die gezeigten Produkte.